DIY-Bilderrahmen mit Vogel-Motiv*

Einen Bilderrahmen aus Holz kann man aus Holzabschnitten selber bauen
100% Selfmade: Der selbst gebaute Bilderrahmen aus Holz – mit DIY-Bildermotiv

another-diy-blog-sponsored-postEin tolles Upcycling-Projekt, um die eigenen vier Wände zu schmücken: ein selbst gemachter Bilderrahmen. Als besonderes Plus kann das Bildmotiv ganz individuell gestaltet werden. So könnt ihr euch ein echtes Unikat basteln. *Der Beitrag enthält Werbeanzeigen.


Ihr habt wie ich noch alte Holzabschnitte daheim rum liegen? Oder einfach nur Lust auf ein neues DIY-Projekt?

Folgende Bastel-Idee war meine bisher anspruchsvollste und die, die am meisten Spaß gemacht hat: Ein selbst gemachter Bilderrahmen, natürlich mit ebenfalls selbst gebasteltem und ganz individuellem Motiv. Für diese DIY-Arbeit müsst ihr ein bisschen Zeit und Material mitbringen, aber es lohnt sich definitiv! Anschließend habt ihr ein richtiges Unikat 🙂

Zubehör:

  • Für den DIY-Bilderrahmen:
    • Holzabschnitte (so viel, dass es für einen Bilderrahmen mit 20 cm x 22 cm ausreicht)Selbst gemachter Bilderrahmen aus Holz
    • Bosch PMF Universal Multitool Schwingwerkzeug*
    • Zollstock
    • 2 Spanner
    • Werkbank oder belastbarer Esstisch mit Holzbrettunterlage
    • Geodreieck
    • Bleistift
    • schwarze Acrylfarbe
    • Borstenpinsel
  • Für das DIY-Bildmotiv:
    • festes Papier zum Drucken
    • Karton
    • Nagelschere
    • Backpapier
    • UHU Spezialkleber
    • Klebestift

* Die Maschine wurde mir freundlicherweise von RS Components zur Verfügung gestellt.

So viel Zeit muss für den selbst gemachten Bilderrahmen und das DIY-Bildermotiv sein:

Für den Bilderrahmen: 1,5 Stunde plus einen Tag/eine Nacht Trockenzeit
Für das Motiv: 1 Stunde plus Trockenzeit

Schritt 1: Holz zusägen und auf Gehrung schneiden

Ich habe für den Bilderrahmen zwei Pressspan-Holzleisten verwendet, was auch zu einem guten Ergebnis geführt hat. Generell würde ich aber beim nächsten Mal richtiges Holz verwenden, da ich vermute, dass das weniger splittert und man weniger abschleifen muss. Aber wie gesagt: Pressspan funktioniert auch 🙂

Die Holzleisten abmessen, so dass je zwei Bilderrahmen-Teile à 20 cm und 22,5 cm zugesägt werden können. Vor dem Sägen an den Markierungen bzw. Holzenden einen 45-Grad-Winkel einzeichnen. Dank des Internets weiß ich, dass die Winkel, die im Rahmen aufeinander treffen, „Gehrung“ heißen – man lernt eben nie aus 🙂 Natürlich könnte man die Holzleisten auch an den glatten Enden zusammen kleben, aber durch die 45-Grad-Winkel-Gehrung entsteht ein richtiger Bilderrahmen-Look. Die Mühe lohnt sich!

Die Holzleisten mit zwei Spannern gut am Tisch/der Werkbank fixieren und mit dem Bosch-Multitool Sägeblatt für Holz die Markierung entlang sägen. Keine Sorge: Dafür muss man kein ausgewiesener Handwerker sein 🙂 Ich habe tatsächlich zum ersten Mal mit Holz gearbeitet und dank des Multitools und den Spannern ging das wunderbar.

Für den selbst gebauten Bilderrahmen werden die Leisten im 45 Grad Winkel zugeschnitten
Holzleisten nicht gerade abschneiden, sondern einen 45 Gradwinkel einzeichnen. Dadurch entsteht beim Zusammenkleben der für Bilderrahmen typische Look
Das Holz wird in vier Leisten für den DIY-Bilderrahmen zugeschnitten
Die Holzleiste mit zwei Spanner an der Werkbank oder am Tisch mit einer Holzunterlage befestigen und mit dem BOSCH Multi-Tool zuschneiden

Das Sägeblatt vom Bosch Multifunktionswerkzeug entfernen und den Aufsatz zum Schleifen anbringen. Ich habe mich nach kurzem Durchprobieren für die gröbste Körnung entschieden, da das Pressspan-Ende beim Abschneiden teilweise gesplittert hat. Durch das Schleifen war das aber sehr schnell ausgebessert.

Die auf Gehrung zugeschnitten Enden der Holzleisten werden sauber abgeschliffen
Die Enden der Holzleisten werden mit dem Bosch Multitool glatt abgeschliffen

Schritt 2: Holzelemente für DIY-Bilderrahmen verkleben

Da ich keine dieser Schrauben zum Fixieren oder Pressen von Holz besitze, war dieser Punkt eine ziemliche Improvisationsgeschichte – die aber vollkommen geglückt ist 🙂 Ich habe je zwei Gehrungen verklebt, die eine mit Holzkleber, die andere mit Spezialkleber u. a. für den Modellbau von UHU. Der Spezialkleber stellte sich nach einer Stunde Trockenzeit als sehr viel effektiver heraus und das ganz ohne Pressen der beiden Holzverbindungen. Ein weiterer Bonus: mögliche Lücken zwischen den Verbindungen werden durch den Kleber aufgefüllt

Den Kleber auf die vier Holzleisten des Bilderrahmens auftragen, die Holzstücke verbinden und alle Enden gut zusammendrücken. Über Nacht den Kleber gut trocknen lassen.

Der selbst gemachte Bilderrahmen kann mit Spezialkleber ohne Pressen und Klemmen verbunden werden
Mit Spezialkleber für den Modellbau werden die Ecken des DIY-Bilderrahmen-Holzes zusammengeklebt. Fest aneinanderdrücken und es muss nichts gepresst werden

Schritt 3: DIY-Bilderrahmen bemalen

Ich habe den Holzrahmen am nächsten Tag mit einer Schicht Acryllack direkt bemalt und trocknen lassen. Anschließend kamen noch eine zweite und dritte Schicht auf den Bilderrahmen. Die Acrylfarbe ist sehr deckend. Wer die Holzmaserung allerdings vollständig übermalen möchte, sollte zunächst eine Grundierung auf das Holz auftragen, diese mit dem Bosch Multitool abschleifen und erst anschließend mit dem Acryl arbeiten.

Der selbst gebaute Bilderrahmen lässt sich mit Acrylfarbe sehr gut und deckend bemalen
Wer den DIY-Bilderrahmen mit Holzmaserung möchte, trägt die Acryl-Farbe direkt auf das Holz auf. Andernfalls wird vor der Farbe eine Grundierung aufgetragen und mit dem Bosch-Multitool abgeschliffen

Die Farbe sollte mindestens 2 Stunden trocknen. In der Zeit könnt ihr euch schon einmal dem Innenleben – dem Motiv – für euren selbst gebauten Bilderrahmen widmen 🙂

Schritt 4: Motive für Bilderrahmen-Innenleben drucken, zuschneiden und bemalen

Für das Bildermotiv habe ich mich von einem Bild auf Pinterest inspirieren lassen. Als Hintergrund habe ich auf festem Papier die Seite einer alten Zeitung gedruckt. Das Bild gibt es gemeinfrei bei Wikipedia, ich habe vor dem Druck noch einen Sepia-Effekt darüber gelegt. Auf die Zeitung sollten die Silhouette von Vögeln. Da ich zeichnerisch seit der 2. Klasse keine Verbesserung vorweisen kann, habe ich ein paar schöne Motive von Pixabay genommen, die kostenfrei dort zur Verfügung stehen.

Für den Bildhintergrund im DIY-Bilderrahmen kann als Hintergrund eine alte Zeitung genommen werden. Im Vordergrund des Bildes werden Vögel zu sehen sein
Die Motive für den Bilderrahmen ausdrucken, sorgfältig ausschneiden und mit derselben Acrylfarbe wie den Bilderrahmen anmalen

Die Motive könnt ihr euch hier herunterladen:

Die Vögel und Äste mit einer Nagelschere sorgfältig ausschneiden. Wer wie ich Grobmotoriker ist, den kann ich an der Stelle aber wieder einmal beruhigen: Es muss nicht super perfekt sein, aber die Umrisse sollten gut erkennbar sein.

Da mein Drucker eher grau als schwarz druckte (vielleicht sollte ich mal wieder den Toner wechseln …) und damit das Motiv farblich noch besser zum Bilderrahmen passt, habe ich die ausgeschnittenen Vogelmotive ebenfalls mit der Acrylfarbe bemalt. Dazu die Zuschnitte einfach auf ein Backpapier legen, vorsichtig bemalen und trocknen lassen.

Während die Motive für den Bilderrahmen trocknen, könnt ihr einen Karton auf die Größe des Bilderrahmen zuschneiden (20 cm auf 22 cm). Die Zeitung für den Bildhintergrund auf den Karton kleben und den so stabilen Bildhintergrund auf die Rückseite des Rahmens kleben.

Das selbst gebaute Bild besteht aus einem Holzrahmen und einem selbst gemachten Bildhintergrund und Motiv
Der Bildhintergrund kommt auf einen festen Karton zur Stabilisierung. Anschließend wird er auf den DIY-Bilderrahmen geklebt

Schritt 5: DIY-Bilderrahmen und Motive verkleben

Fast ist es geschafft. Die getrockneten – mit Acryl gefärbten – Vögel ordnet ihr nach Wunsch auf dem Bildhintergrund an und klebt sie fest.

Fertig ist euer komplett selbst gebauter Bilderrahmen mit individuell gebasteltem Hintergrundmotiv.

Selbst gemachter Bilderrahmen mit DIY-Bildmotiv mit Vögeln
Fertig ist der selbst gebaute Bilderrahmen mit individuellem Bildmotiv

Viel Spaß beim Nach- und Selbermachen!

DIY Step-by-Step: Bilderrahmen selber bauen

Bilderrahmen selber bauen aus Holzleisten: Die Holzleisten werden auf Gehrung zugeschnitten, die Holzkanten abgeschliffen, der Holz-Bilderrahmen mit Acrylfarbe bemalt und mit einem Bildmotiv beklebt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s