Milchschnitte selber machen

An einem Abend mit gezieltem, organisiertem Vorgehen ganz ganz viel Rummixen und Ausprobieren entstanden folgende Milchschnitten, die dem Original von all meinen Backversuchen bisher am nächsten kamen.

Milchschnitte zum Selbermachen: Rezept für Milchschnitten-Füllung und Milchschnitten-Teig
Milchschnitte selber machen – so gelingt es

Für die selbst gemachten Milchschnitten sind ein paar Schritte notwendig, aber das Ergebnis lohnt definitiv.

Zutaten für die Milchschnitten-Füllung:

  • 250 g SahneMilchschnitte zum Selbermachen: Zutaten für die Milchschnitte zum Backen
  • 200 g Quark
  • 100 g weiße Schokolade
  • 25 ml Vanille-Sirup
  • 8 g Vanille-Zucker
  • 40 g Butter
  • 1/2 Pk. Vanillepudding-Pulver
  • Sofort-Gelatine

Zutaten für den Milchschnitten-Teig

  • 100 g Zucker
  • 35 g Kakao
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier
  • 8 g Backpulver

Aufwand für die eigenen Milchschnitten:

1 Stunde plus Kühlzeit über Nacht

Schritt 1: Sahne, Quark und weiße Schokolade mischen

Die Hälfte der Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Sofort-Gelatine dazu geben sowie die Hälfte des Quarks unterheben.

Die weiße Schokolade klein hacken und im Wasserbad langsam schmelzen. Achtung: nicht zu warm werden lassen.Milchschnitte zum Selbermachen: Die weiße Schokolade klein hacken und unter die Sahne mischen

Unter die Schlagsahne-Quark-Mischung heben und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank lassen.

Milchschnitte zum Selbermachen: Die Füllung besteht aus Sahne, Quark und Vanillepudding
Geschlagene Sahne, Quark, Gelatine und weiße Schokolade für die Milchschnitten-Füllung mischen

Schritt 2: Teig

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Für den Milchschnitten-Teig die Eier und den Zucker schaumig schlagen. Kakao, Mehl und Backpulver mischen und unter die Eier-Zucker-Mischung geben.

Das Backblech mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf zu einem gleichmäßigen Rechteck verteilen. Der Teig darf ruhig dünn ausgestrichen werden. Ich war ein bisschen zu ängstlich, deshalb sind die Platten etwas dicker geworden – ist aber auch nicht tragisch.

Die Milchschnitten-Teig-Platten für ca. 12 Minuten bei 220 Grad backen. Anschließend vollständig auskühlen lassen und in die gewünschte Form schneiden (wie die original Milchschnitte oder quadratisch).

Milchschnitte zum Selbermachen: Die Teigplatten für die Milchschnitte backen und zuschneiden
Die Milchschnitten-Teigplatten auf Wunschgröße zuschneiden

Schritt 3: Pudding vorbereiten

Währenddessen die andere Hälfte der Sahne und des Quarks glatt rühren und in einen Topf geben, davon wiederrum 6 EL abnehmen und mit dem Puddingpulver und dem Vanille-Sirup mischen. Die Sahne-Quark-Mischung im Topf erwärmen und wenn es anfängt zu kochen vom Herd nehmen. Das Puddingpulver einrühren, nochmal für 2 Minuten auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren bei reduzierter Hitze kochen.

Eine große Schale mit sehr kaltem Wasser füllen und den Topf mit dem Pudding hinstellen, das Wasser sollte aber nicht in den Pudding gelangen. Den Pudding so unter ständigem Rühren auskühlen, aber nicht fest werden lassen. Hat der Pudding Zimmertemperatur, die Butter mit einem Rührgerät untermischen.

Jetzt die Butter-Pudding-Mischung unter die Sahne-Quark Mischung heben und alles gut vermengen. Die Mischung nochmals für ca. 1 Stunde im Kühlschrank erhärten lassen.

Schritt 4: Milchschnitten fertigen

Die Milchschnitten-Füllung großzügig mit einem Teelöffel auf eine Teigplatte geben. Die zweite Teigplatte aufsetzten und festdrücken. Die überstehende Füllung mit einem Messer abnehmen.

Die Milschnitten über Nacht nochmals auskühlen lassen und dann genießen: Wer ein Fan von Sandwich Ice ist, kann die Milchschnitten auch einfrieren und gekühlt genießen.

Milchschnitte zum Selbermachen: Die Füllung besteht aus Sahne, Quark und Vanillepudding
Fast so gut wie das Original: selbst gemachte Milchschnitte

Viel Spaß beim Nachbacken!

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Muss das mal an meinen freund weiterleiten der wird sich freuen

    Gefällt 1 Person

    1. Another DIY-Blog sagt:

      🙂

      Gefällt 1 Person

  2. ivakaranusic sagt:

    Das muss ich meiner Tochter mal machen, die wird sich freuen! Tolles Rezept. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Another DIY-Blog sagt:

      Es ist so lecker, guten Appetit wünsche ich! 😁

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s